Tränen, Trost und Hoffnung

Scheidung, Arbeitslosigkeit, eine schlimme Diagnose oder Krankheit – all das wirft uns aus der Bahn. Am härtesten aber trifft uns der Tod eines Menschen, der uns nahe steht. Das entsetzt und schockiert uns. Wir wollen den Verlust nicht wahrhaben. Doch die Wirklichkeit lässt sich auf Dauer nicht leugnen.

Silvia Renz, die Autorin dieses Kurses, verlor ihre an Krebs erkrankte Tochter. Ihr Trauerweg war steinig und steil aber sie erlebte, dass das Zulassen der Trauer ihr half.

Jeder trauert anders. Aber vieles haben wir gemeinsam. Und wir können uns gegenseitig stützen und beistehen.

Vorkenntnisse: keine

Voraussetzung: keine

Anliegen: Begleitung nach Verlust.

Umfang: 10 Themen, Aufgaben, Studiendauer: 40 - 60 Minuten pro Thema

Aus den Themen

  • Wer ist schuld
  • Du fehlst mir sosehr
  • Ich will dich nicht vergessen
  • Du bist nicht mehr da und ich lebe weiter

 

Dieser Kurs steht nur online zur Verfügung und wird über die Website unseres Partnerinstituts in Deutschland (Hope Bibelstudien-Institut Deutschland) angeboten. Sie werden durch unsere Mitarbeiter von Österreich aus betreut.