Aktuelle Meldungen

Bild zum Weblog An(ge)dacht: Der Hirte
17.12.2014

An(ge)dacht: Der Hirte

Ein guter Hirte schützt und leitet seine Schafe, ohne an seinen eigenen Vorteil zu denken. Die Frage ist: Wem vertrauen wir heute unser Leben an? Welche Vorbilder und Idole prägen uns, wem wollen wir nacheifern?

 Jesus sprach: „Ich bin der gute Hirte; der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe“ Johannes 10,11

Wann haben Sie zuletzt eine Schafherde gesehen? Vielleicht im Urlaub am Land oder in anderen Teilen der Welt, wo solche Bilder noch zum Alltag gehören. Eine Herde braucht einen Hirten, der die Schafe zu saftigen Weiden führt, ihnen den Weg weist und sie vor Gefahren beschützt.

Wenn wir dieses Bild auf unsere Gesellschaft übertragen, können wir feststellen: „Hirten“ gibt es viele, gewählte und selbsternannte. Wer möchte nicht gerne ganz oben an der Macht oder im Rampenlicht stehen, den Ruhm, die Popularität - und wohl auch das Geld anderer genießen? Es scheint fast so, als würden wir Menschen nach Vorbildern und Idolen „hungern“ oder sie zumindest brauchen, um uns zu orientieren und zu wissen, was gerade „in“ ist. Dabei kommt es aber interessanterweise nicht zur Ausprägung markanter Persönlichkeiten, sondern zu Massenphänomenen. Wir werden einander immer ähnlicher, weil wir dieselben Stars bewundern und ihnen nacheifern wollen. Genau das wirft man allerdings auch dem Christentum vor. Wie viel Platz haben Originalität und Einzigartigkeit in der Welt des biblischen Glaubens?

Jesus war anders als die „Stars“ und „Sternchen“ von heute. Ihm ging es nicht um sich selbst, um Ruhm oder Geld oder irgendeinen anderen persönlichen Gewinn. Im Gegenteil: Jesus gab die Herrlichkeit des Himmels auf, um Mensch zu werden, um einer von uns zu sein. Er weidete (und weidet) seine „Herde“ selbstlos und voll inniger Liebe. Menschen, die an Jesus glauben, verbindet etwas Besonderes: das Vertrauen in den Gottessohn. Dabei führt der Glaube nicht zur Bildung einer gleichförmigen Masse. Menschen, die mit Jesus leben, entdecken ihren einzigartigen Wert und werden zu ganz besonderen Persönlichkeiten. Jesus ist der gute Hirte, dem man sich vorbehaltlos anvertrauen kann! Darauf ist Verlass – auch/gerade heute noch!