Aktuelle Meldungen

Bild zum Weblog Bibelrätsel: Neues Leben
01.05.2016

Bibelrätsel: Neues Leben

Diesmal wird ein Mann der Bibel gesucht, der anderen großen Schaden zufügte. Doch eines Tages begegnete er Jesus und sein Leben veränderte sich grundlegend - er wurde vom Feind zum Freund!

Waren Sie schon einmal von etwas so richtig fest überzeugt? Da gab es keine Zweifel und kein Nachfragen? Diese Beschreibung trifft voll und ganz auf jenen Mann der Bibel zu, von dem wir in diesem Bibelrätsel schreiben. Er war sich sicher, das Richtige zu tun. Ein Mann der Entscheidung und Entschlossenheit! Schließlich wusste er ja, warum er so und nicht anders handelte. Er hatte eine gute Ausbildung erfahren und verfügte auch über eine gewisse Machtposition. Zumindest hatte er (in seinen Augen) das Recht, Andersdenkende zu verfolgen und ihnen zu schaden. Vielleicht sollte man besser sagen: „Andersgläubige“? Denn bei seinem Tun und Denken ließ dieser Mann sich durchaus von seinem Gottverständnis leiten. Er war sich sicher, moralisch recht zu agieren. Schließlich konnte man ja nicht jeden Glauben auf dieser Welt tolerieren, ja vielleicht sogar noch fördern! Doch wie leicht kann man sich in den eigenen Überzeugungen doch täuschen und tut anderen Unrecht … Es war Jesus selbst, der ihn zu einem Umdenken bewegte, eine Begegnung mit dem Auferstandenen, der ihm direkt ins Gewissen redete. Und jene Person, die wir in unserem Bibelrätsel suchen, ließ sich auch wirklich an der Hand in ein neues Leben führen – ganz buchstäblich wie auch im übertragenen Sinn. Vom Verfolger wurde er zum Freund und diente ab diesem Zeitpunkt seinem Herrn und Heiland Jesus Christus von Herzen gern und selbst unter schwierigen Umständen! Er sollte auf seinem neuen Glaubensweg noch so manches erleben, Höhen und Tiefen, Leid und Freude, doch er blieb Jesus bis an sein Lebensende treu. Der gesuchte Mann wurde sogar zum Verfasser etlicher Briefe an die jungen Christengemeinden, die heute noch in der Bibel enthalten sind. Vom wem ist hier die Rede?

Auflösung im nächsten Newsletter
Auflösung vom letzten Newsletter: Johannes der Täufer