Aktuelle Meldungen

Bild zum Weblog Erlebt: Abenteuer mit Gott
25.12.2017

Erlebt: Abenteuer mit Gott

Viele (jüngere) Menschen denken, dass Glaube mit einem spannenden Leben nicht viel zu tun hat. Lesen Sie den Bericht eines Mannes, der für sich das größte Abenteuer seines Lebens entdeckte!

Ich liebe Abenteuer! Mit Freunden eine steile Felswand hinaufklettern, im Wildwasser unterwegs zu sein, ohne Zelt im Wald übernachten … Ich hab schon einige Unternehmungen hinter mir. Damit habe ich meinen Eltern schon viele Sorgen bereitet. Sie sind beide gläubig und ich wurde auch so erzogen. Wir gingen regelmäßig in die Kirche, beteten zuhause vor dem Essen und meine Mutter sang mir am Abend religiöse Kinderlieder vor. Das war für mich eigentlich ganz „normal“ und der Kindergottesdienst gefiel mir auch ganz gut.

Als Teenie aber wollte ich davon nicht mehr viel wissen. Mich zog es in die „große, weite Welt“ hinaus. Ich verbrachte einige Zeit auf Reisen, jobbte zwischendurch, um mir den nächsten Aufenthalt im Ausland zu finanzieren, und ich half bei sozialen Einsätzen mit. Eine Begebenheit werde ich nie vergessen. Gemeinsam mit einem Team von anderen Freiwilligen arbeiteten wir drei Monate in Afrika. Ich war geschockt von der Not, die ich dort miterlebte. Menschen standen stundenlang an, um einen Sack Reis und einen Kanister Wasser für sich und ihre Familie zu bekommen. Ich war es bis dahin gewöhnt, dass man einfach in den nächsten Supermarkt ging, um sich mit dem Nötigen einzudecken. Aber was war denn schon „nötig“? Ich hatte zuhause Essen im Überfluss, sauberes Wasser, jede Menge Sachen zum Anziehen und genug Geld für meine Abenteuer.

Die Zeit in Afrika war für mich ein Wendepunkt in meinem Leben. Ich begann darüber nachzudenken, wie ich mein Leben weiter gestalten wollte. Erinnerungen an meine Kinderzeit wurden lebendig, an die Kinderstunden, an die Lieder und Gebete zuhause, an Freunde aus der Kirche … Nach langer Zeit ging ich wieder einmal mit meinen Eltern in den Gottesdienst. Dort spürte ich so etwas wie Frieden in mir. Ich war „angekommen“. Seitdem erlebe ich das größte Abenteuer meines Lebens: Glauben an Gott!

Lukas R.

 

Bild 1 zum Block 543